de-DEen-GB

Partner

Die Projektleitung für M5BAT übernimmt die RWTH Aachen. Mitbeteiligt sind das
E.ON Energy Research Center und das Institut für Elektrische Anlagen und Energiewirtschaft (IAEW)

 

 

RWTH Aachen University

Die RWTH Aachen ist am Projekt "M5BAT" mit mehreren Instituten beteiligt. Das Vorhaben wird von Prof. Sauer, dessen Lehrstuhl Teil des Institute Power Generation and Storage Systems (PGS) ist, koordiniert.

 

E.ON Energy Research Center an der RWTH

Der Betrieb der Anlage, die Systemintegration sowie die wissenschaftliche Begleitung des Projektes erfolgen durch das E.ON Energy Research Center, welches Teil der RWTH Aachen ist. Die Institute Power Generation and Storage Systems (PGS) von Prof. De Doncker und Prof. Sauer sowie Energy Efficient Buildings and Indoor Climate (EBC) von Prof. Müller bringen ihre Kompetenzen in den Bereichen Batteriesystemtechnik und Leistungselektronik (PGS) und energieeffiziente Gebäude (EBC) in das Projekt ein.


IAEW

Das Institut für Elektrische Anlagen und Energiewirtschaft (IAEW) von Prof. Moser wird in Kooperation mit Uniper verschiedene Vermarktungsmodelle von Batteriespeichern untersuchen und erproben.


 

Folgende Partner aus der Industrie übernehmen die Planung und Umsetzung von M5BAT und liefern die technischen Komponenten.

 

 

Uniper

Uniper verantwortet sowohl die Planung und den Aufbau der Batteriespeicheranlage sowie die Entwicklung und Erprobung von Vermarktungsstrategien zukünftiger Produkte im Energiemarkt.


Exide Technologies

Exide Technologies setzt die innovativen VRLA Gel-, und Kupferstreckmetalltechnologie ein, die sich besonders durch ihre Zyklenfestigkeit und Hochstromeigenschaften auszeichnen.


SMA

Die hoch flexiblen Batterie-Wechselrichter von SMA ermöglichen die Skalierbarkeit und Modularität des Systems.